Bajdan ist der Koch auf dem Kreuzfahrtschiff CHARAIDEW auf dem Brahmaputra (Indien). Gerne hat er den Passagieren einen kleinen Einblick in seine Kunst gewährt. Sie ist sehr anspruchsvoll, aber das kann einen hiesigen Koch doch auch mal reizen. Freundlich grüßt er „Namaste“ (= Ich verbeuge mich vor Dir).
© Fischer- und Schifferverein Klingenberg e.V.
Bajdans indischer Wels
Fisch in indischer Sauce, Zubereitungszeit 45 Minuten, Zutaten für 4 Personen 800 g Wels oder anderes Fischfilet Salz, bestenfalls Fleur de Sel 1 1/2 Teelöffel Kurkuma, gemahlen (gibt es im Alten Gewürzamt) 3 Zwiebeln 3 Tomaten 2 frische Chilischoten 1 Stück frische Ingwerwurzel (etwa 4 cm lang) 2 Knoblauchzehen 3 Esslöffel Ghee (geklärte Butter) *) 2 Blätter Lorbeer 1/2 Teelöffel Kreuzkümmelsamen (Cumin) (gibt es im Alten Gewürzamt) 2 Esslöffel Vollmilchjoghurt 2 Teelöffel Senföl 1 Teelöffel Garam Masala (gibt es im Alten Gewürzamt)
*) Ghee   (ausgesprochen   Gi)   ist   ein   altindisches   Butterschmalz,   das in     einem     speziellen     Verfahren     von     Wasser,     Eiweiß     und Milchzucker      befreit      wird      und      bei      Stars      als      Beauty- Wundermittel     gilt.     Das     "flüssige     Gold"     wird     in     Indien aufgrund   seiner   gesundheitsfördernden   Eigenschaften   schon   seit Jahrtausenden    als    Allround-Heilmittel    eingesetzt.    Und    eben auch zum Fische braten.
Koch Bajdan
Den Fisch in etwa 6 cm große Stücke schneiden. Die   Fischstücke   mit   1/2   Teelöffel   Salz   und   1/2   Teelöffel Kurkuma     bestreuen     und     stehenlassen.     Die     Zwiebeln schälen    und    fein    hacken.    Die    Tomaten    waschen    und vierteln.       Die       Chilischoten       waschen,       putzen       und kleinschneiden.   Den   Ingwer   und   den   Knoblauch   schälen und fein reiben. Das Ghee in einem flachen Topf erhitzen. Die   Lorbeerblätter   und   den   Kreuzkümmel   etwa   1   Minute bei   mittlerer   Hitze   anrösten.   Die   Zwiebeln   dazugeben   und unter    Rühren    dunkelbraun    anbraten.    Nach    und    nach unter   Rühren   den   Ingwer,   den   Knoblauch,   die   Chilis   und den   übrigen   Kurkuma   dazugeben   und   etwa   2   Minuten mitrösten.   Die   Tomaten   und   den   Joghurt   hinzufügen   und noch    einmal    etwa    3    Minuten    durchmischen.    150    ml Wasser angießen und zum Kochen bringen. Wenn    die    Sauce    anfängt    zu    kochen,    die    Temperatur reduzieren,    die    Sauce    mit    Salz    abschmecken    und    die Fischstücke   vorsichtig   hineinlegen.   Den   Fisch   gut   mit   der Sauce   bedecken   und   zugedeckt   bei   schwacher   Hitze   etwa 10 Minuten ziehen lassen. Kurz    vor    dem    Servieren    das    Senföl    und    den    Garam Masala   über   den   Fisch   streuen   und   sehr   vorsichtig   mit   der Fischbackschaufel    wenden,    damit    die    Fischstücke    nicht zerfallen. Mit Reis servieren. Feuerlöscher bereitstellen.