Edith Arnold aus Klingenberg Frau Edith Arnold ist die langjährige "Queen Mum" der Fischerdynastie Arnold. Sie ist auch erfolgreiche Taufpatin des Schelches „In Vino Veritas“ Frau Arnold hat ein stilles Geheimnis. Hier offenbart sie es. Ihr gut gehütetes Rezept, das Beste was einem Hecht oder Zander nach seinem Fang passieren kann.
© Fischer- und Schifferverein Klingenberg e.V.
Frau Arnolds Geheimnis
Hecht oder Zander nach Art des Hauses Arnold Den   geputzten   Fisch   gut   von   innen   und   außen   salzen   und pfeffern.    Ca.    1    Stunde    ziehen    lassen.    Einen    passenden Topf gut ausbuttern. Den    Fisch    mit    feinen    Zwiebelringen,    Lorbeerblatt    und Staudensellerie-Scheibchen    füllen    und    mit    dem    Rücken nach unten in den Topf stellen. Nun   kommen   noch   einige   Butterflocken   in   den   Bauch   und der   Fisch   wird   kräftig   mit   einem   trockenen   Riesling,   Sekt oder Champagner übergossen. Der   Topfboden   sollte   gut   bedeckt   sein.   Deckel   drauf,   kurz aufschäumen   lassen   und   langsam   garen   lassen.   Bitte   nicht kochen! Je nach Größe dauert das ca. 30 Min. . S
Vorsichtig    den    Fisch    aus    dem    Sud    nehmen    u.    warm stellen. Den     Fischsud     mit     mind.     200     g     Butter     (ist     Pflicht!) aufkochen   lassen,   evtl.   mit   etwas   Salz   abschmecken.   Wenn der   Fisch   gut   gewürzt   war,   braucht   man   das   nicht   mehr. Dazu    gibt    es    schöne    gelbe,    mehlige    Salzkartoffeln,    mit Petersilie garniert, und einen knackigen grünen Salat. Als    Getränk    empfiehlt    sich    dasselbe,    in    dem    der    Fisch zubereitet wurde. Im   Übrigen   lässt   sich   auf   diese   Weise   auch   Fischfilet,   egal ob aus Main oder Meer, zubereiten. Und   falls   sich   mal   kein   Gutfisch   an   der   Angel   erhängt, geht das auch mit Schleie oder großen Bresen. Einfach mal ausprobieren!!!
Edith Arnold